Willkommen in der Welt der Bienen
- neue Informationen für Imker und Imkerinnen

Home

Herzlich willkommen auf meiner Homepage, Welt der Bienen.

Endlich (2008) konnte ich meinen Kindheitstraum wahrmachen und mich den Bienen widmen. Mein Onkel im Elsass, Ernest Nord in Wolfisheim (bei Strassburg, Frankreich) besass ein Bienenhaus und da er mein Interesse spürte, hat er mir, dem damals elfjährigen Mädchen, in den Sommerferien auf die Schnelle alles aus der Imkerpraxis gezeigt, was im Hochsommer möglich war. Unbeschreiblich und unvergesslich war für mich der Duft, der im Bienenhaus, beim Wachsschmelzer und im Wabenlager vorherrschte. Ich verbrachte dort zu jeder Tageszeit in meiner Freizeit beobachtend vor den Fluglöchern zu. Ein weiterer Onkel,  Georg Duckek in Berghülen, war von Beruf Hufschmied und später nur noch Imker, hatte auf der Schwäbischen Alp, Deutschland, ebenfalls ein grosses Bienenhaus, das ich auch mit Begeisterung anschauen durfte. Mein Vater kaufte ihm dazumal gleich jeweils einen Eimer köstlichsten Honig ab. Das Kilo zu 12,- DM im öffentlichen Verkauf. Varroaprobleme kannten beide Imker nicht!

Erst 50 Jahre später, als ich frei von jeglichen Verpflichtungen war, konnte ich mit einem Imkerkurs in Zürich starten. Schon bald wurde mir klar, Imkerei ist ein Studienfach. Es hört nie auf.

Mein Bestreben geht nun dahin, den Bienen auf meine Weise zu helfen. Heute habe ich überall meine Augen und Ohren offen, um die unendlich grosse Fülle an Informationen, Beobachtungen, Wissen und Forschung über den Bien für mich zu sammeln. Zu diesem Zweck habe ich die Homepage angelegt, damit ich alles darin festhalten und anderen Interessenten zugänglich machen kann.

Es wurmt mich, dass man diesem Insekt, das Gottes Schöpfung so einmalig geschaffen hat, nicht ohne Chemikalien gesund am Leben erhalten kann. Es wurmt mich, dass die nicht Biobauern nicht erkennen wollen, dass die Fungizide, Herbizide und Pestizide sich eines Tages rächen werden. Verarmt ist heute schon das Land in seiner Biodiversität. Und es wurmt mich, dass die Chemiekonzerne und die Regierung nicht weitsichtiger sind!

Philosophischer Gedanke

Alles Geschehen auf Erden dient einzig und allein der Aufwärtsentwicklung allen Lebens.

Alles was lebt ist auf den Fortbestand, in Bezug auf die Vermehrung bedacht.

In dieser Eigenschaft ist alles in das Netz des Lebens eingebettet.

Angewiesen auf seine individuellen Ueberlebensprogramme und gegenseitige Abhängigkeiten.

Vom Plankton bis hin zum Menschen, vom Nützling zum Schädling, von Heilpflanzen zum Unkraut.

In ewiger Verbindung mit den Kräften von Sonne, Mond, Sternen, Wasser, Luft , Feuer und Erde.

Alles was lebt ist somit in einer gegenseitigen Abhängigkeit, und die strömt aus Gottes Weisheit, Liebe und Kraft.

 

Hier werden jeweils die letzten Eintragungen bekannt gegeben und bleiben sechs Monate angezeigt:

NEU: am  9.6.19 Erfahrungen: Drohnenschlacht

NEU: am 20.6.19 Erfahrungen: Schwarm einlogieren

NEU: am 1.8.19 Bienen-Experimente: Letzter Anhang, <Wabenboden-Heizung>

NEU: am 5.11.19 Bienen-Nesträuberei: Imkerpraxis

NEU: am 30.11.19 künftig werden alle neuen verfassten Berichte über die Rubrik Publikationen des jeweiligen Jahres einsehbar.

NEU: am 5.11. Fotoalbum 4

Diese Homepage wird fortlaufend ergänzt und korrigiert da, wo neue Erkenntnisse erwachsen, und mit neuen Fotos bereichert. Sie erhebt keinen Anspruch auf Unfehlbarkeit und Vollkommenheit.

 

 

 

Gesponsert von Consulant AG:

Eine Partnerschaft von versierten Fachkräften, die im Auftragsverhältnis in Unternehmen fortschrittliche Mehrwerte schaffen, Mitarbeitende zum Erfolg führen und Ressourcen optimieren.